Dosenfutter



 Dosenfutter für Hunde und Katzen gibt es schon lange, für Frettchen kommen erst nach und nach neue Produkte auf den Markt.

 Auch hier gilt wie beim Trockenfutter - Etiketten und Inhaltsstoffe lesen! Das Futter sollte viel Fleisch, kein Getreide und keinen Zucker beeinhalten. Was auf dem Etikett vorne steht, ist in größerer Menge im Futter vorhanden. Fleischliche Nebenprodukte sind nicht so hochwertig wie Fleisch. Nebenprodukte können alle möglichen Dinge sein - Krallen, Hufe, Darm, Haut...

Viele Dosenfutter beeinhalten Zucker - diese Sorten sollte nicht gegeben werden! Frettchen können mit Zucker nichts anfangen, es kann sogar zu Diabetes führen und zu sehr schlechten Zähnen.

Dosenfutter hat natürlich einen deutlich höheren Feuchtigkeitsanteil als Trockenfutter, der Rohproteingehalt klingt auf den ersten Blick sehr viel niedriger (sollte bei Dosenfutter ungefähr zwischen 10-13% liegen), dies liegt aber hauptsächlich daran, das Trockenfutter eben den Proteingehalt im Trockenzustand angibt, während im Dosenfutter auch viel Feuchtigkeit enthalten ist.

Nur Dosenfutter fördert schnell die Entstehung von Zahnbelägen und damit Zahnstein, kommt vom Wassergehalt aber an Fleisch heran, so dass es weniger Probleme mit den Nieren gibt.

Es gibt inzwischen auch Dosen mit wenig Konservierungsstoffen und guter Zusammensetzung auf dem Markt.

Wichtig zu wissen ist auch, das nur in wenigen Nassfuttersorten Taurin zugesetzt ist. Frettchen brauchen jedoch Taurin.

Hundedosenfutter


Einige gute Marken gibt es, es sollte jedoch die Ausnahme sein das Futter für Hunde an Frettchen verfüttert wird. Wenn Frettchen wenige male im Jahr jedoch von gutem Hundedosenfutter naschen, wird ihnen nichts passieren. Hauptfutter sollte es nicht sein, da auch hier gilt : Frettchen haben einen ganz anderen Anspruch an die Nahrung und an die Nährstoffe als Hunde es haben. Als Abwechslung alle paar Wochen kann es in Ordnung sein, sollte aber nicht zu einem regelmäßigem Futter werden.

Auch ist in Hundefutter kein Taurin zugesetzt, jedoch brauchen Frettchen dieses und können es nicht selbst im Körper herstellen. Eine überwiegende Fütterung von Hundefutter würde zu einem Taurinmangel und damit im schlimmsten Fall zu Herzinfarkten, Blindheit oder Herzmuskelschwächen führen.

Katzendosenfutter



Immer gut die Etiketten lesen, denn Sorten mit Zucker, pflanzlichen Nebenprodukten oder Getreide haben auf dem Frettchenspeiseplan nichts zu suchen!

Durch die weiche Konsistenz sollte es kein Hauptfutter sein sondern lediglich als Ergänzung gegeben werden.

Sorten, die man verfüttern kann: Animonda, Miamor, RopoCat, Lux / Shah

Frettchendosenfutter


Zusammensetzung ist hier ähnlich wie von Katzenfutter, oft aber mit mehr Rohprotein. Mir ist bisher nur eine Marke bekannt die Dosenfutter für Frettchen herstellt, welches ich empfehlen kann : RopoFrett




Impressum | Kontakt